Hilfreiche Tipps und Tricks rund um mAirList

Dieser Thread beinhaltet eine Sammlung verschiedener kleiner Helferlein und praktischer Tipps im Umgang mit mAirList, die nicht explizit als “hilfreich” dokumentiert wurden.

Die Sammlung wird laufend ergänzt; hier zu Beginn werden nur die Tipps selber und die Verlinkung zum Beitrag aufgeführt.

Für weitere Hinweise und Ergänzungen bin ich stets dankbar.

1 Like

Versehentlich gestarteten Player neu starten (“Undo”)

Player versehentlich oder zu früh gestartet und Stop gedrückt?
Standardmäßig wird der Player entladen und das Element in den Papierkorb verschoben.

Da die Wiederherstellung (“Undo”) in der Hektik etwas aufwändig ist, gibt es ein Hilfsmittel:
In der Konfiguration…
Playlist [m] > Player [n] > Optionen > Automatisch schließen bei STOP im Assist-Modus
… den Haken entfernen.

Mit dieser Einstellung wird das Element erst bei Erreichen des EOF geschlossen / entladen (wobei man diese Funktion in der Konfiguration ebenfalls ausschalten kann).

Fundstelle (vielen Dank an @StefanE und @Carsten):

Suche nach Zeitbereichen
- neu seit Build 4114, spätestens jedoch seit v6.2.1 (23.08.2019) -

Wenn ein Titel gesucht wird, der mindestens drei Minuten lang sein soll, kann man einen Suchbereich definieren mit “plus [Anzahl Sekunden]”.

Beispiel:
3:00+30 findet alle Titel mit einer effektiven (!) Laufzeit zwischen 3:00 und 3:30.

Diese Suche kann sowohl in der Datenbank wie auch im Browser-Fenster genutzt werden.

Fundstelle:

Zusätzliche Suchparameter im Filter

Im Filter der Vorlagen lassen sich Bereiche definieren oder Werte ausschließen:

  • ~ sucht nach Bereichen,
  • ! schließt den Suchbegriff aus.

Beispiel:
Jahr=~199 findet alle Titel, deren Jahreszahl mit “199” beginnt = 1990 bis 1999.

Fundstelle (thanks @HJH):

Peakmeter individuell kalibrieren

Der Anzeigebereich der Peakmeter kann individuell eingestellt werden.
Hierzu muss man in der mairlist.ini folgenden Bereich einfügen:

[Peakmeter]
Overload=0
Headroom=-6
BottomEnd=-40

(hier sind die Standardwerte aufgeführt)

Fundstelle:

Das “Rihanna-Feature” :sunglasses:

mAirList interpretiert verschiedene Interpretenkombinationen automatisch als einen Interpreten, wenn bestimmte Zeichen(folgen) vorliegen.
Aktuell sind dies:

Dies ist für die korrekte Berechnung im Mini-Scheduler von Bedeutung:

Daher auch der Name. :laughing:

Derzeit ist es nicht möglich, die “Codewörter”, auf die der Mini-Scheduler achten soll, selbst zu konfigurieren. Dies wurde aber bereits angesprochen und wird in einer späteren Version vielleicht möglich sein:


Die “Weihnachts-Anomalie” :santa:

Diese scherzhafte Bezeichnung beschreibt einen vermeintlichen Fehler, dass bestimmte Titel, die nur zu einer bestimmten Zeit / an einem Tag / in einem Zeitraum gespielt werden sollen,dann besonders häufig in der Playlist erscheinen.

Hinweise:

  • Die Datums-Einschränkung ist eher für Kampagnen gedacht, z.B. bestimmte Promos, die fest für drei Monate vorgesehen sind und danach nicht mehr.

  • Ebenso wird von der extensiven Nutzung der Stunden-Einschränkung abgeraten. Es ist in aller Regel sinnvoller, mit virtuellen Ordnern zu arbeiten.
    Hinzu kommt, dass viele Titel mit Stunden-Einschränkungen den Berechnungsvorgang des Mini-Schedulers nur unnötig verkomplizieren.

Virtuelle Ordner ermöglichen zusätzliche Flexibilität in der Sendeplanung.

Generell dürfen Titel ja in mehreren Ordnern vorhanden sein, nicht nur in einem: Statt sie mit drag & drop zu verschieben, bitte vorher die Ctrl (Strg)-Taste drücken und während drag & drop gedrückt halten. Dann wird der Titel in den zusätzlichen Ordner kopiert.

:bulb: Bei einzelnen Titeln kann auch im Eigenschaften-Dialog im Reiter “Sendeplanung” der / die Ordner an- und abgewählt werden.

1 Like

Line-Eingang automatisch "scharf schalten"

Beim Start von mAirList ist zunächst einmal kein Eingangskanal aktiv geschaltet.
Hierzu müsste man jetzt das Bildschirmobjekt “Encoder-Status” nutzen und dort den Button “Line” anzeigen sowie aktivieren:

2%20Encoder%20Mic%20Line

Wer aber auf diese Buttons im Encoder-Status verzichten möchte oder sich den Encoder erst gar nicht anzeigen lassen möchte, kann den Line-Eingang unmittelbar nach dem Programmstart aktivieren.

Konfiguration > Aktionen > Nach Programmstart > 
> Hinzufügen > Encoder > Eingang ein- oder ausschalten

Im nächsten Schritt den Line-Eingang auswählen und den Zustand auf “an” setzen, fertig.

Ab dem nächsten Start von mAirList ist der Line-Eingang automatisch und ohne weitere Probleme scharf geschaltet.

– mit bestem Dank an @shorty.xs, der das mehrfach im Forum als Tipp platziert hat. :+1:

1 Like

Konfiguration ≠ Systemsteuerung

Hin und wieder behaupten Anwender, eine bestimmte Funktion sei in ihrer Konfiguration nicht vorhanden.
Sieht man von Lizenz-Einschränkungen ab (manche Funktionen gibt es nur in höheren Editionen von mAirList), handelt es sich dabei meist um die Verwechslung der Systemsteuerung mit der Konfiguration.
Zwar haben beide die gleiche Grundlage, aber:

  • Die Systemsteuerung ist lediglich ein Ausschnitt aus der Konfiguration, gewissermaßen eine “Konfiguration light”.

  • Die Systemsteuerung kann aus dem Ausspielfenster heraus gestartet werden, bietet dafür aber nicht alle Funktionen wie die vollständige Konfiguration.

  • Jede Änderung in der Systemsteuerung hat sofort und unmittelbar Einfluss auf den möglicherweise laufenden Ausspielprozess (inkl. Audiogeräte, Encoder und Soundprocessing!).

Der Unterschied zwischen beiden ist hier auf einen Blick deutlich erkennbar:

Wenn man versucht, die Konfiguration während eines geöffneten Playout-Fensters zu starten, erscheint zunächst eine Warnmeldung:

2%20Konfiguration%20w%C3%A4hrend%20Playout

Wenn man dem zustimmt, kann man dessen ungeachtet Änderungen in der Konfiguration vornehmen und speichern. Allerdings sollte mAirList danach neu gestartet werden.


Die aus der Systemsteuerung heraus vorgenommenen Änderungen werden standardmäßig in die Konfiguration übernommen und dort gespeichert (Voreinstellung).
Wer das nicht möchte, muss das explizit ausschließen bzw. den Haken entfernen:


Wo finde ich überhaupt diese Systemsteuerung?

Es ist der erste Menüpunkt des dropdown-Menüs neben dem mAirList-Symbol in der Toolbar.

Die Lücke vor dem Stundenende auffüllen

In der Automation kann es vorkommen, dass eine Minute vor der neuen Stunde - und nachfolgend z.B. Nachrichten mit harter Fixzeit - ein kleines Loch entsteht, in dem man lieber “Auffüll-Musik” einsetzen möchte statt einen neuen Song zu starten:

Das läßt sich vermeiden. Hier die Kurzform:

Quelle: songschnipsel in der Playlist verhindern

Langform (mit Screenshots):

Es gibt aber auch Lösungen für den Assist-Modus.

Viel Erfolg und auf ordentlich gefahrene Stundenenden!