Der v7 skin.ini-Thread 😎

Da wir das Wiki fĂŒr Version 7 nicht mehr weiter pflegen, sondern an einer neuen Dokumentation arbeiten (Überraschung, folgt demnĂ€chst), wollen wir euch hier mit ein paar Neuerungen der skin.ini vertraut machen, damit ihr damit arbeiten könnt.

Wir können an der Stelle auch gerne spezielle Skin-Fragen zur v7.0 Beta diskutieren, weil wir ja einige Funktionen aus der Konfiguration in die skin.ini ausgelagert haben.

GrundsÀtzlich: Es gibt ja nur eine skin.ini.

Wie aber bekomme ich das mit den Einstellungen fĂŒr den hellen und den dunklen Modus hin? :thinking:
Lösung: Innerhalb der skin.ini kann ich verschiedene Profile hinterlegen.

Beispiel: Unter [Playlist.Light] bzw. [Playlist.Dark] (und analog fĂŒr andere Bereiche) könnt ihr komplett unterschiedliche Profile hinterlegen.

Damit könnt ihr sowohl fĂŒr den Dark Mode wie fĂŒr den Light Mode unterschiedliche Farben anlegen, die unmittelbar beim Umschalten greifen.

@UliNobbe fĂŒr Leute wie mich ist leider etwas mehr Information notwendig. Wenn ich den skin editor aufrufe bekomme ich nur eine leere Seite. Gibt es da irgendwo etwas an doku?
Im Hauptfenster kann ich Spaltenbreiten nicht verÀndern!
Sollte dies mit dem skin editor gehen?

DrĂŒben im englischen Forum werde ich nach und nach alle Neuerungen der Skin in Version 7 vorstellen:

1 Like

Auch hier im deutschen? Immerhin soll es User geben, die nicht so der englischen Sprache mÀchtig sind.

Nein, dazu reicht unsere Zeit nicht.

Google translate
Ich spreche noch kein Wort Deutsch Ich lese das deutsche Forum (nur in den Niederlands)
Ich antworten auf Deutsch, wÀhrend ich selbst jetzt keine Ahnung habe, was da steht (ich tippe das in den Niederlands)

Eines der tollsten neuen Features ist, daß die skin.ini mittels des integrierten Skin-Editors jetzt „live“ geĂ€ndert werden kann. Er lĂ€ĂŸt sich ĂŒber den mAirList/ĂŒber mAirList-Button aufrufen.

grafik

Tip: Der Shortcut zum speichern lautet Ctrl+s.

Im Augenblick des Speicherns greifen die VerÀnderungen unmittelbar, bemerkbar insbesondere an Playlist, Playern und der Cartwall. Nur ganz wenige Eigenschaften erfordern einen Neustart.

#Playlist

Fangen wir an mit den Optionen der Playlist-GUI:

##Abschnitte

Wie gehabt wird der Code in den [Playlist]-Abschnitt eingetragen. Dies wirkt sich auf alle Playlisten aus (falls mehrer am Start sind). Einzelne Playlisten können mit [Playlist0] usw. angesprochen werden, wobei die erste Playlist den Index 0 besitzt.

Alle Abschnitte unterstĂŒtzen nun ein .Light oder .Dark-Suffix, dann wirkt sich der Code nur im Light- bzw. Dasrk-Mode aus.

Debug-Modus

Die Playlist hat jetzt einen sog. Debug-Modus, der, falls aktiviert, Rahmen und Labels anzeigt, der den Umgang mit dem neuen Spaltenraster erleichtert. Zum Aktivieren trage man Debug=on ein:

[Playlist]
Debug=on

So sieht das dann aus:

Sollte der Debug-Text zu klein erscheinen, ist das leicht zu Àndern:

DebugFontSize=12

Spalten

Die Playlist-GUI stĂŒtzt sich auf ein Rastersystem mit einer Reihe von Spalten, die die Eigenschaften des Playlist-Elements anzeigen können, etwa KĂŒnstler, Spieldauer usw.

Spalten-IDs

Jede Spalte weist eine Kennung auf, mit der ihre Eigenschaften eingestellt werden können. ZulÀssig sind:

Player
Peakmeter
Timing
Time
Expand
Icon
Title
Attribute1
Attribute2
Attribute3
Attribute4
Attribute5
Attribute6
Attribute7
Attribute8
Ramp
Duration
EndType
Link

Obacht: Es gibt keine dezidierte Spalte fĂŒr KĂŒnstler, denn KĂŒnstler und Titel hausen zusammen in der Title-Spalte. Wie genau sie angezeigt werden, bestimmt der Wert von TitleDisplayMode, ob also nur der Titel, oder KĂŒnstler und Titel angezeigt werden soll, und in jenem Falle, wie:

Title
JoinTitleArtist
JoinArtistTitle
HSplitTitleArtist
HSplitArtistTitle
VSplitTitleArtist
VSplitArtistTitle

Title zeigt lediglich den Titel an.

Die Werte Join
 bestimmen die Art und Weise der Anzeige: Titel und KĂŒnstler (oder umgekehrt) werden nebeneinander, getrennt durch ein Trennzeichen (normalerweise ein Mittelpunkt), welches beliebig bestimmt werden kann:

TitleSeparator=-

HSplit-Werte erzeugen zwei virtuelle Spalten mit einer Breite von je 50% der Titel-Spalte.

VSplitzeigt Titel und KĂŒnstler ĂŒbereinander an, wie der Erweiterte Modus in v6.x und frĂŒheren Versionen. Womöglich sollte man dazu auch den Wert fĂŒr RowHeight vergrĂ¶ĂŸern (s. u.).

Mit TitleDisplayMode lassen sich unterschiedliche Eigenschaften auf bestimmte ZustĂ€nde anwenden, wie z. B. fĂŒr gerade laufende Elemente:

PlayingTitleDisplayMode=VSplitTitleArtist

Attribut-Spalten

Es können bis zu acht Spalten mit Attributen wie Album, Jahr usw. mittels Attribute1 bis Attribute8 angezeigt werden:

Attribute1=Album
Attribute2=Year

Attributspalten ohne zugeordnetes Attribut werden automatisch ausgeblendet.

Reihenfolge und Sichtbarkeit der Spalten

Welche Spalten angezeigt werden, und in welcher Reihenfolge, bestimmt die Eigenschaft Column:

Columns=Player,Title,Duration

Hier nicht aufgefĂŒhrte Spalten werden ausgeblendet.

Sollen in der Default-Ansicht einzelne Spalten ausgeblendet werden, benutzt man ColumnsHidden und die jeweilig ID:

PeakmeterColumnVisible=off

Spaltenbreiten

Die Spaltenbreite lĂ€ĂŸt sich mit <ID>ColumnWidth einstellen:

PlayerColumnWidth=100

Eine Spalte wird immer automatisch in der Breite angepaßt, die ist dann so breit wie die von den anderen Spalten nicht verwendete Breite. Sie paßt sich automatisch an, wenn die FenstergrĂ¶ĂŸe verĂ€ndert wird. Normalerweise ist das die Title-Spalte, es kann aber auch jede andere sein:

TitleColumnWidth=300
AutoSizeColumn=Time

Der Raum zwischen dem Rand und dem Inhalt der Spalte kann fĂŒr jede Spalte angepaßt werden:

TitleColumnPadding=20

Und die Ausrichtung des Textes (links-, rechtsbĂŒndig, zentriert) lĂ€ĂŸt sich ebenfalls bestimmen:

DurationColumnAlignment=Right

(Zur Zeit geht das aber nicht bei der Title-Spalte.)
 

Wer Tippfehler findet, mag sie behalten.

9 Likes

Ich habe gerade mal versucht, die Externe ID in der Playliste anzuzeigen. Als Attribute1 habe ich diverse Schreibweisen (Ext. ID, Ext.ID, ExterneID, ExternalID etc.) probiert.
Kann es sein, dass das nicht möglich ist?

Das stimmt, denn “Externe ID” ist ein Systemfeld und kein Attribut.

Ich finde die Idee aber nett, und werde im kommenden Build 5008 folgende Lösung anbieten: Es wird, neben den Attributspalten, noch bis zu acht weitere “benutzerdefinierte” Spalten Custom1 bis Custom8 geben, deren Inhalt man mit Hilfe der ĂŒblichen Logging-Variablen frei gestalten kann. Um in der Spalte Custom1 die Externe ID anzuzeigen, schreibt man dann einfach:

Custom1=%V
2 Likes

Komisches PhÀnomen in Zusammenhang mit der Browser Toolbar:
Ich starte > Buttons von Toolbar nicht sichtbar, FlÀche da, aber eben leer.
Skin.ini: Änderung auf nicht sichtbar > freie FlĂ€che verschwindet
Änderung auf sichtbar > Buttons erscheinen.

Neustart und alles geht von vorne los


Kannst du bitte mal den entsprechenden Abschnitt aus deiner skin.ini veröffentlichen, damit ich das bei mir einbauen kann?
Danke. :slightly_smiling_face:

Hier die Passage:

[BrowserToolbar]
Visible=on
AutoSize=on
1 Like

Hm, kriege ich gerade nicht zusammen.

Kannst du mir einen Screenshot von

Buttons von Toolbar nicht sichtbar, FlÀche da, aber eben leer.

bereitstellen?

Frage: Hast du parallel auch was am Layout verÀndert?

VSplitTitleArtist funktioniert bei mir nicht (Build 5008).

Edit: Sorry, selber ĂŒbersetzt, aber zu dumm es anzuwenden.


Trotzdem: WĂ€re es bitte möglich, bei VSplitTitleArtist und VSplitArtistTitle einen variablen Durchschuß (bzw. einen Gewichtungsfaktor dafĂŒr) zwischen den beiden jeweiligen Zeilen zu schaffen? So wie es ist, sind die Zeilen zu nah beieinander, es ist unĂŒbersichtlich. VergrĂ¶ĂŸere ich RowHeight, dann wird der Durchschuß zwar grĂ¶ĂŸer, allerdings ist dann bei einem annehmbaren Abstand die Zeile viel zu hoch. Es werden sogar UnterlĂ€ngen abgeschnitten:

ohbvhjwvbhwj

1 Like

Hallo zusammen,

habe ein Àhnliches Problem. Browser Buttons sind nicht da wenn ich das Programm im Dark Mode geschlossen habe und wieder neu starte. Wenn ich dann bei laufendem Programm einmal in den Light Mode gehe und dann wieder in den Dark Mode schalte, sind die Buttons da.
Im Layout Designer sind die Buttons immer sichtbar.

Hier der Browser mit Toolbar, aber ohne Buttons. Visible=off, dann ist die Leiste mit den Reitern direkt unter dem PFL-Player.

Wie beim Nachtfalken ist im LayoutDesigner alles da.

@pas_onair und @NachtfalkeCGN

Habt ihr das auf einer frischen (als “nackten”) Installation getestet oder die bestehende Konfiguration aus v6 importiert?

Vielleicht liegt es bei mir ja daran, dass ich mit einer komplett unbearbeiteten Version von v7.0 Beta da herangehe.

Ich hab aus V6 importiert.

1 Like

Ja, wir schauen uns das ab Montag genauer an. Merci!