VST Plugins laufen nicht

Hab mal im Forum recherchiert zum Thema VST Plugins. Die folgenden sollen mit mAirlist funktionieren.

Leider bekomme ich eine Fehlermeldung, wenn ich die laden will.

Gehen die nicht mehr? Nutzt ihr andere, wenn ja welche VST nutzt ihr?

Guten Morgen @_elvis,

zu diesem Thema gibt es einiges im Forum zu finden. Meine Erfahrungen zum Thema VST-PlugIns hatte ich selber auch schon in einem Beitrag hinterlegt.

https://community.mairlist.com/t/anwendung-von-plugins/14204/3

Morgendliche GrĂĽĂźe
Nick

Den Classic Compressor habe ich bei einigen Kollegen im Einsatz im Mikrofonweg. Läuft ohne Probleme.
In solchen Fällen macht es immer Sinn, die Fehler meldung mal zu lesen und entsprechend zu analysieren.

Das hatte ich auch alles in Ruhe studiert. Deswegen war ich ja verwundert, das diese Plugins nicht laufen, denn die sollten ja mit mAirlist laufen.

In dem verlinkten Beitrag stand aber die Lösung die ich bei der Recherche überlesen hatte. mAirlist als Admin starten, dann kann man die Plugins Fehlerfrei hinzufügen. Danach kann man mAirlist auch wieder ohne Adminrechte starten.

Danke,

testende GrĂĽĂźe :grinning:
Sascha

Also gerade bei den Classic Plugins ist mir das noch nicht unter gekommen. Wo liegt denn die DLL Datei des Plugins? Wenn die nicht unter C:\Program…irgendwas liegt, sollte das in der Regel alles ohne Adminrechte gehen.

Und damit hattest du Erfolg? :flushed: :thinking:

Also wie auch immer ich es drehe und wende: Ich bekomme jb_broadcast.dll nicht geladen.
Bei dir läuft es? Jetzt bin ich neugierig (rein beruflich, nicht privat).

Allein von der Logik her passt das nicht zu mAirList, aber ich lerne gerne hinzu.

Hab in Plugins ein neuen Ordner VST angelegt und da jeweils den Download entpackt.

C:\mAirList\plugins\VST\classic_compressor_v117

@UliNobbe Ja, funktioniert, man sieht wie er arbeitet…

“Wir müssen reden.”

Nein, mal im Ernst: Du nimmst eine Hintertür (?), die es eigentlich nicht geben kann.
Daher traue ich mich nicht an die Allgemeingültigkeit deiner Lösung ran, denn bei mir auf dem Testsystem funktioniert sie nicht.

Rein vom Support her bin ich jetzt an den Details sehr interessiert, und ich biete dir ein - dienstliches! - Telefonat an.

Mit dir immer gern @UliNobbe
Kann dir allerdings keine PN senden, da du aktuell keine Nachrichten akzeptierst.

Die PN-Funktion wurde von einigen wenigen, eher egoistisch denn im Sinne der Community denkenden Menschen missbraucht, um individuellen Support von mir = Mitarbeiter der mairlist GmbH fĂĽr umsonst und am Forum vorbei zu bekommen. Hier musste ich leider dicht machen.
Ich habe es in verschiedenen Forenbeiträgen immer wieder angedroht, nun ist es wahr geworden.

Torben hatte mir bereits zu Beginn geraten, diesen Kommunikationsweg zu schlieĂźen, aber ich war zuversichtlich und habe dem Verantwortungsbewusstsein der Community-Mitglieder vertraut.
Aber, wie so oft in diesen Zeiten, einige wenige glauben, sich einen Vorteil auf Kosten der Gemeinschaft verschaffen zu müssen und zerstören damit dann eben alles.
Tja.

Hier kommt die Auflösung, und die hat’s in sich.

  • Vergesst diesen Administratoren-Kram, der hat damit absolut gar nichts zu tun und trägt auch nicht zur Problemlösung bei.

  • Spoiler: Tatsächlich lässt sich das (bzw. die erwähnten) Plugin installieren und es läuft. Habe es direkt getestet. Vielen Dank an @_elvis fĂĽr die Zusammenarbeit.
    Entscheidend ist der Weg der Installation.

  • Ihr solltet den Unterschied zwischen der mAirList Systemsteuerung (aus dem Playout heraus) und der Konfiguration (ĂĽber das Windows StartmenĂĽ) kennen.
    Details sind in diesem Forenbeitrag beschrieben.

Das sind die Grundlagen und jetzt geht’s los.

Es klappt, wenn man das Plugin in der mAirList Systemsteuerung (!!) hinzufügt. Bei der Installation in der Konfiguration hingegen wird eine Fehlermeldung ausgeworfen.
Wie das? :face_with_raised_eyebrow:
Voraussetzung fĂĽr die ĂśberprĂĽfung (und Aktivierung) des Plugins ist ein laufender Encoder. Aha!
Im Playout (und der Systemsteuerung) gibt es einen aktivierten Encoder, in der Konfiguration hingegen nicht, und das macht den entscheidenden Unterschied.

In der Konfiguration gibt es nur den einen Fehlertext “Fehler beim Laden des VST-Plugins” - ganz unabhängig davon, ob das Plugin praktisch nun doch funktioniert oder nicht.
Grund: Es wird nur ein RĂĽckmeldecode von der bass_vst.dll ausgewertet und entsprechend ausgegeben. Eine weitere Ausdifferenzierung auf Konfigurationsebene ist ziemlich komplex.

Diese Fehlermeldung erschlägt tatsächlich alles, auch wenn gar kein echter Fehler vorliegt.
Wir haben die Konstellation intern diskutiert und Torben investiert nun etwas Gehirnschmalz, ob und wie man das verbessern kann.

ZurĂĽck zur Installation:
Füge ich mein Plugin jedoch auf Systemsteuerungsebene, also aus dem Playout heraus, hinzu, bekomme ich eine Installation hin, die ich später auch in der Konfiguration sehe.

:warning: :information_source:
Möchte ich mein Plugin nun wiederum in der Konfiguration bearbeiten (Parameter ändern), bekomme ich erneut die Rückmeldung “Fehler beim Laden des VST-Plugins”, weil es ja keinen aktiven Encoder gibt, in dem das Plugin wirksam ist.

Werden mir auf diesem Wege auch gleich nicht funktionierende Plugins angezeigt?

Leider nein.
Im Encoder / Soundprocessing (Auflistung) selbst gibt es keine Anzeige über wirksame bzw. unwirksame Plugins. Die Statuszeile bzw. das Systemprotokoll zeigt es aber an, wenn es klemmt.
Bitte ĂĽberprĂĽft das.

Eine Anmerkung zur bass_vst.dll.

Laut Torben wird die von uns verwendete bass_vst.dll nicht mehr weiterentwickelt.
Der Beschreibung zufolge ist sie ein “VST host compatible up to the VST 2.4 implementation” - womit VST3-Plugins schon mal außen vor bleiben. Gleiches gilt für 64-Bit-Plugins (bitte nur 32 Bit nutzen!).

Torben kommentiert:

Das Ding ist inzwischen Open Source, und es haben wohl ein paar Leute noch ein paar Patches hinzugefĂĽgt: https://github.com/r10s/BASS_VST

Da unter bin/win32 liegt eine neuere DLL als wir sie aktuell ausliefern.

Nutzung auf eigenes Risiko!
Noch ist diese Möglichkeit nicht offiziell von uns freigegeben.


Wie auch immer, Torben hat das Thema auf dem Schirm, und wenn es eine Lösung dafür gibt, wird er sie einbauen. Zumindest auf Fehlermeldungs-Ebene müssen wir schauen, ob das noch etwas schlauer geht.
:information_source: Bis dahin lautet unsere Empfehlung: VST-Plugins bitte in der mAirList-Systemsteuerung aus dem Playout heraus hinzufĂĽgen und konfigurieren.


Wie ich bereits geschrieben habe: Ich habe es getestet und es funktioniert, auch im Mixdown.
Über das Ergebnis lässt sich trefflich diskutieren und die Geschmäcker sind verschieden.

Als Beleg für die Wirksamkeit hier zwei Mixdowns - einmal ohne, einmal mit JB Broadcast (unveränderte Einstellungen):

Nun denn: Viel SpaĂź und Erfolg mit euren Plugins.

1 Like

Ein wenig [OT], aber eine schöne Steilvorlage (wenn nun mal schon ein AGC-Plugin da ist, was es ja sonst bei mir nicht gibt):
Es dürfte gemeinhin bekannt sein, dass ich ein begeisterter und bekennender Anhänger der Lauttheitsnormalisierung in mAirList bin.

Ich selbst bin davon sehr überzeugt und halte mich auch an das, was @Tondose äußerst treffend auf den Punkt gebracht hat:

Das gilt entsprechend auch fĂĽr nachgeschaltete Plugins.
Nun gut, manche wollen es eben so, und dann soll es halt so sein.

In diesen Fällen vertrete ich die These, dass man trotzdem die Lautheitsnormalisierung in mAirList nutzen sollte. Begründung: Dann wird das nachgeschaltete DSP wenigstens sauber angefahren und muss keine (ggf. hörbaren) Überstunden schuften.

Ob diese These stimmt, habe ich anhand des Plugins “JB Broadcast” in der Grundeinstellung, also mit AGC etc., ausprobiert. Ich könnte ja auch falsch liegen.

Ich habe eine Playlist der Länge 1:02:10 im Mixdown in unterschiedlichen Normalisierungen mal mit und mal ohne Plugin gespeichert und durchgemessen. Letztendlich sollten aber die Hörproben entscheidend sein.

Mixdown LUFS LRA höchster
Peak
Peaks ĂĽber
0 dBTP
(je Sekunde)
Ohne Normalisierung
(“Original”)
-15,6 7,4 0,0 5 0,00134
“Original” mit Plugin -9,5 3,6 1,3 29.684 7,95818
-1 dBTP mit Plugin -9,6 3,5 1,3 27.979 7,50107
-16 LUFS mit Plugin -9,7 3,3 1,3 26.554 7,11903
-18 LUFS mit Plugin -10,0 3,2 1,3 22.883 6,13485
-23 LUFS mit Plugin -11,6 3,3 1,1 9.423 2,52627

… und hier noch andere Normalisierungen ohne Plugin:

Mixdown LUFS LRA höchster
Peak
Peaks ĂĽber
0 dBTP
(je Sekunde)
-1 dBTP -16,2 7,0 -1,0 0 0,0
-18 LUFS -18,0 5,3 -1,1 0 0,0
-23 LUFS -23,0 5,2 -5,8 0 0,0

Es hängt natürlich im wesentlichen von zwei Faktoren ab: Wie arbeitet das Plugin (hier zieht es alles hoch, tut aber nichts, um Clipping zu vermeiden) und welche Musik habe ich bzw. wie ist sie gemastert?
Ich bin mir sicher, dass ich mit einem Pop-Sampler aktueller Musik, gemastert 2021, andere (aber nicht bessere) Ergebnisse erzielt hätte.

Auch wenn die Ergebnisse nahezu gleich aussehen, sollte man meiner Meinung nach darauf achten, mit welcher Normalisierungs-Einstellung man das DSP versorgt.

Je weniger es zappelt, desto besser.
(Uli™)

Getreu dem Grundsatz: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Hier sieht man hingegen: Hauptsache laut, um jeden Preis - auch lauter als das Original.
Geschmackssache.

4 posts were merged into an existing topic: [Plugin] Limiter fĂĽr True Peak