Subplaylisten aufklappen

Gibt es einen mauslosen (!) Befehl oder anderen Vorgang, um eingebettete Playlists aufzuklappen? Falls nein, plädiere ich für die Bereitstellung eines solchen. (Das habe ich kürzlich bei einer Live„sendung“ schmerzlich vermißt.)

Alternative: Eingebettete Playlisten im Ausspielfenster immer aufgeklappt darstellen und nur auf speziellen Wunsch einklappen.

Übersichtliche Grüße

TSD

Es gibt übrigens eine Option “eingebettete Playlisten beim laden entpacken” (oder so ähnlich). Das hatte ich mal probiert, führt aber zu ungewollter doppelter Zeitberechnung wie hier beschrieben und ist somit nicht nutzbar.

1 Like

Aha, das ist doch schon mal was. Bleibt der Fehler mit der Zeitberechnung und dem verschieben/selektieren.

Ich habe mir das Thema nochmal näher angesehen. Es gibt zwei Möglichkeiten im Konfigurations-Bereich Playlist unter “Optionen”:

1.) Eingebettete Playlists automatisch entpacken
2.) Eingebettete Playlists nach dem Entpacken als Platzhalter behalten

Wählt man nur die Option 1.) stehen die Titel der eingebetteten Playlist ganz normal in der Playliste als einzelne Titel. Darin sehe ich zumindest für meinen Bedarf keinen Sinn.

Wählt man beide Optionen 1.) und 2.) entsteht der beschriebene Effekt, dass die Titel der eingebettete Playlist doppelt berechnet werden. Das finde ich schon interessanter (abgesehen von der falschen Berechnung). Denn die Überschrift der eingebetteten Playlist belibt dann erhalten.

Aber watt iss ene Playlist? Da stelle mer uns mal janz dumm…
Aus meiner Sicht könnte sie dazu dienen, eine geplante Abfolge innerhalb einer anderen Playliste abzugrenzen bzw. zusammenzuhalten und gegebenenfalls als Einheit zu verschieben. Vielleicht einen Titel, dann einen O-Ton des Künstlers und noch einen Titel von ihm. Oder einen Anrufbeantworter-Telefongruß/wunsch eines Hörers und den zugehörigen Titel oder einen Moderations-Script mit zugehörigem Titel. Oder sehe ich das falsch?

Nee, ist genau so. Verschiebliche Untermenge.

1 Like

Vielleicht ist das Missverständnis schon dort, wo es um den Sinn und Zweck dieser eingebetteten Playlists geht? Auch in dem anderen Thread: Frage zu eingebetteter Playlist (Bug?)

Es handelt sich hier nicht um die Möglichkeit, Elemente optisch/logisch zu “gruppieren” (wie aus DigAS etc. bekannt); sondern das ist wirklich nur ein “Transportmittel”, um externe Playlists einzubinden und dann bei Bedarf in die eigentlich Playlist zu kopieren/entpacken.

Das Feature ist vor etlichen Jahren mal im Rahmen eines Kundenprojekts mit sehr speziellen Anforderungen entstanden, und ich würde es eigentlich liebend gerne wieder rauswerfen, weil es für die Allgemeinheit eher nicht nützlich ist sondern, im Gegenteil, eher Verwirrung stiftet.