mAirList v6.2 Beta Sammelthread

Torben hat große Pläne mit Weitsicht:

Version 6.[b]3[/b]-beta Build 4100 (2019-03-01)
Quelle: https://www.mairlist.com/download/current/mAirList/v6.2/Changelog.txt

6.3? :o
Das muss ja ein Winterschlaf gewesen sein… :stuck_out_tongue: 8)

Erste Rückmeldungen von mir:

[ul][li]Neuer Lizenzmanager: Supi![/li]
[li]FLAC Cover: Einwandfrei.[/li]
[li]R.128 Normalisierung: Im Test.[/li]
[li]FLAC Streaming: Im Test.[/li]
[li]Symbole für Links: Gelungen, bis auf die irritierende weiße Box bei Nicht-Verkettung
(siehe dazu: https://forum.mairlist.com/index.php/topic,10254.msg66243.html#msg66243[/li][/ul]

FLAC Streaming:
Geht tatsächlich wohl nur, wie beschrieben, mit einem Icecast Server. Ich hatte mich bei der internen Wiedergabe von der Auswahl “FLAC” locken lassen, aber das funktioniert scheinbar nicht.
Hat mal jemand einen Teststream für mich? 8)

Normalisierung:
Schön in der Konfig umgesetzt (die Beschreibung [tt]LUFS + dBTP[/tt] finde ich allerdings irreführend - sonst denkt noch jemand, die Werte würden addiert ;D).
Allerdings gelingt es mir nicht, veränderte Werte zu speichern. Weder im Peak- noch im R.128-Modus.
Der Peak-Wert aus der v6.1-Konfig wurde übernommen, lässt sich aber auch nicht mehr dauerhaft ändern. Man kann die Werte zwar neu eintragen, aber nach Speichern und Neuaufruf der Konfig stehen wieder die alten Werte drin.

Wichtig: Man muss wissen, dass man vor der Massenbearbeitung der Datenbank (oder der spontanen Anpassung in der Playlist) in der Konfig die passende Normalisierung wählen muss.
Lässt sich das irgendwie einrichten, dass diese Seite auch über die mAirList-Systemsteuerung (aus der laufenden Instanz heraus) erreichbar ist?

WIE
GEIL
IST
DAS
DENN
??
:smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley:

Funktioniert ja so was von 1a - ab sofort gibt es nun wirklich keine Ausreden mehr für brutal laute Streams.
Der Screenshot zeigt eine beliebige Stunde meiner durchschnittlichen Tagesrotation, auf R.128-Normalisierung getrimmt (Testmodus, ohne Eingriff in die Datenbank).

Ratet mal, was mein Musikarchiv heute Nacht macht… 8)
- Überstunden, was sonst? -


v6.2B Rotation R.128.png

FLAC auf dem integrierten Streamingserver hatte ich bislang nicht getestet. Laut diesem Thread hier soll es gehen: http://www.un4seen.com/forum/?topic=14677.0

Tatsächlich scheint es aber nicht zu funktionieren, auch nicht mit der allerneuesten bassenc.dll. Da sind wohl weitere Nachforschungen notwendig.

Zur Normalisierung:

Die Werte (Peak, True Peak, Loudnesss), die du auf dem Reiter “Audiodatei” siehst, sind ja zunächst mal die Messwerte der Datei. Die ändern sich natürlich nie (außer man tauscht die Datei physikalisch aus), also kann man sie auch sinnvollerweise nicht bearbeiten.

Für das Abspielen ist weiterhin der Wert in “Verstärkung” (Reiter “Wiedergabe”) zuständig. Und hier kommen die neuen Normalisierungs-Regeln ins Spiel, die eben angeben, aus welchem der Messwerte die Verstärkung berechnet werden soll, und anhand welchen Bezugspegels.

Dass das nur im externen Konfigurationsprogramm einzustellen ist, ist m.E. zu verschmerzen. Bestimmte Einstellungen “live-konfigurierbar” zu machen bedeutet für mich immer doppelten und dreifachen Aufwand. Und ganz so oft wird man sich ja sicherlich nicht umentscheiden.

Um die Dateien nachträglich zu normalisieren, also den Verstärkungswert neu zu bestimmen, kann man den entsprechenden Button in der Massenbearbeitung verwenden.

Keine Sorge, meine Kritik ist ja auch auf ganz hohem Niveau angesiedelt. Ich bin zur Zeit ja mal so was von zufrieden.

Seit gestern 22 Uhr läuft meine Rotation mit verschiedenen Formaten automatisiert auf der neuen R.128-Normalisierung perfekt durch, und die fortlaufenden Messergebnisse zeigen durchgängig >thumbsup<. :smiley:
Was ich hier, zwischendurch, auf der “großen Anlage” (na ja) mithöre, klingt ohne jegliches DSP einfach nur geil und macht Laune.

Die Sache mit der Speicherung der Werte im Profil würde mich allerdings noch mal interessieren.
Was klemmt denn da?

Eine Frage noch:
Dass die Lautheits-Werte bei der Synchronisierung automatisch ermittelt werden, ist eine feine Sache (und hat mir gestern Abend den A… gerettet - die Normalisierung ging super schnell) - aber wie wird das zukünftig sein?
Erfolgt nach der Ermittlung der Lautheit auch - optional einstellbar? - zugleich eine Normalisierung auf die in der Konfig eingestellten Werte oder muss man das manuell in einem zweiten Schritt nachholen?

Ich stelle mir da so ein Optionsmenü vor:
Nach dem Import von Dateien…

[ul][li]… nichts unternehmen (Datei mit importierten Werten unangetastet lassen).[/li]
[li]… nach Peak (dBFS) normalisieren.[/li]
[li]… nach EBU R.128 (LUFS und dBTP) normalisieren.[/li][/ul]

Ist jetzt mal so wild in die Gegend fantasiert. 8)

Noch was - positives - ist mir im Beta-Test aufgefallen:

Das ominöse - real nicht existente - Sendeloch aus diesem Thread ([Falsche Fehlermeldung] “Playlist hat 1 Sendelöcher”) scheint verschwunden zu sein. :smiley:

04.03.2019 05:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 05:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 05:47:02 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 06:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 05:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus 04.03.2019 06:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 06:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 06:47:02 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 07:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 06:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus 04.03.2019 07:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 07:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 07:47:03 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 08:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 07:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus 04.03.2019 08:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 08:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 08:47:02 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 09:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 08:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus 04.03.2019 09:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 09:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 09:47:02 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 10:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 09:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus 04.03.2019 10:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 10:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 10:47:01 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 11:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 10:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus 04.03.2019 11:47:00 Information Führe Event Playliste für die nächste Stunde erzeugen aus 04.03.2019 11:47:00 Information Radioarchiv: Mini Scheduler wird initialisiert 04.03.2019 11:47:01 Information Radioarchiv: Erzeuge Playlist für 04.03.2019 12:00 mit Stundenvorlage "Tagesprogramm", Musik-Vorlage "Tagesrotation", Transition-Vorlage "" 04.03.2019 11:59:39 Information Führe Event Playliste für die neue Stunde einfügen (Werktag Tag) aus

In diesen dokumentierten sieben Stunden hätte es früher locker vier bis fünf “Sendelöcher” gegeben - mindestens!
Tritt nun nicht mehr auf. Sehr schön!

Was ist passiert?
Ich habe, wie bereits erwähnt, die Rotation auf EBU R.128 normalisiert und danach, aus alter Gewohnheit, die Länge neu berechnen lassen.
Keine Ahnung, ob es damit zu tun hat, aber es würde jedenfalls in Deine Rundungsfehler-These passen. Warum jetzt allerdings anders gerundet werden sollte oder die Längen besser passen? Reine Spekulation, aber ein äußerst angenehmer Nebeneffekt.

Wieder ein paar Warndreiecke im Event-Log weniger. :slight_smile:

[quote=“Uli Nobbe, post:5, topic:12097”]Die Sache mit der Speicherung der Werte im Profil würde mich allerdings noch mal interessieren.
Was klemmt denn da?[/quote]

Ich verstehe noch nicht ganz, worauf du dich beziehst. Auf die Werte im Bereich “Pegelwerte” auf dem Reiter “Audiodatei”?

Dass die Lautheits-Werte bei der Synchronisierung automatisch ermittelt werden, ist eine feine Sache (und hat mir gestern Abend den A... gerettet - die Normalisierung ging super schnell) - aber wie wird das zukünftig sein? Erfolgt nach der Ermittlung der Lautheit auch - optional einstellbar? - zugleich eine Normalisierung auf die in der Konfig eingestellten Werte oder muss man das manuell in einem zweiten Schritt nachholen?

In der Konfiguration unter “Datei-Import” kannst du ja einstellen, was beim Import alles gemacht werden soll, u.a.:

a) Normalisieren
b) R128-Lautheit bestimmen

Wobei a) auch gleichzeitig b) mit einschließt, denn ohne die Werte kann nicht normalisiert werden

Die Bezeichnung von b) sollte ich vielleicht noch ändern, denn es werden ja jetzt immer alle drei Werte - Peak, True Peak, Loudness - bestimmt.

„R128-Parameter bestimmen“/„Determine R128 parameters“.

Evaluierte Grüße

TSD

Hm, ob das jeder versteht? Vielleicht einfach “Pegel und Lautheit bestimmen”?

Mahlzeit! 8)
mAirList darf mich um meinen Schlaf bringen, aber wenn es ums Essen geht ist Schluss!

Nein, auf die [tt]Konfiguration > Verschiedenes > Normalisierung[/tt].

Ich habe inzwischen auch herausgefunden, was da klemmt:
Die geänderten Werte werden gespeichert, allerdings nur Ganzzahlen. :o
Sobald man es mit Kommawerten versucht - auch mit einer Eingabe mit Punkt als Dezimaltrenner -, wird der Wert nicht gespeichert.

Bei der Übernahme aus der vorherigen Konfiguration werden Kommawerte importiert (dBFS stand auf -1,11), lassen sich aber nicht neu eingeben (-1 auf -1,5 geht nicht).

[quote=“Torben, post:7, topic:12097”]In der Konfiguration unter “Datei-Import” kannst du ja einstellen, was beim Import alles gemacht werden soll, u.a.:

a) Normalisieren
b) R128-Lautheit bestimmen

Wobei a) auch gleichzeitig b) mit einschließt, denn ohne die Werte kann nicht normalisiert werden[/quote]

Ja, stimmt, danke.
Ich hatte diese Option aus den Augen verloren, weil die Peak-Normalisierung nichts für mich war und ich mich auf ReplayGain konzentriert hatte. Das habe ich jetzt ausgetauscht (ReplayGain wird nicht mehr importiert, Importe werden nach R.128 normalisiert).
Sauber Sach’! :wink:

Gegenfrage: Was wird sich derjenige denken, der etwas von der Materie versteht? Sollte es nicht so sein, daß die Bedienung des Programms sich möglichst akkurat am technischen Standard anstatt am DAU orientiert? Ich denke, ja. Leute, die das nicht verstehen, werden mit R128 ff. ohnehin ihre Schwierigkeiten haben. Und für die wäre dann – kein böser Hintergedanke! – eine möglichst einleuchtende Hilfe (Helpfile, Handbuch, Tutorial, Mouse-over-Dingens, Kampagnen in einschlägigen Foren, Verweis auf externe Quellen …) nützlich.

Präzise Grüße

TSD

Zwischenfrage:

Momentan ensteht für mich der Eindruck, als ob mAirList folgende Werte ermittelt:

[ul][li]Peak (dBFS)[/li]
[li]Peak (dBTP)[/li]
[li]Loudness (LUFS)[/li][/ul]

Für wen ist der Peak-Wert (dBFS) denn noch von Belang?
Im Vorfeld der v6.2 hatte ich die Diskussion so verstanden, dass Du generell auf dBTP umstellen möchtest - oder verstehe ich da was falsch?

Habe heute Build 4100 installiert (Lizenzmanager auch ausgeführt.).
Dabei habe ich festgestellt, dass das AirLite-Modul nicht mehr funktioniert.
Player und Cartwall können nicht über das Pult gesteuert werden. (Tastenbeleuchtung nicht aktiv)
Manuell können Player bzw. Cartwall gestartet werden.
Mit der Version 6.1.10 funktioniert es einwandfrei.

Hatte Build 4100 frisch installiert und dann die gesicherten Daten (v6.1.10) aus ProgramData zurück kopiert.

Das wundert mich, denn an dem Airlite-Code hat sich kein einziges Bye geändert zwischen 6.1 und 6.2. (Natürlich kann so ein Fehler theoretisch auch an einer anderen Stelle liegen, aber ich wüsste gerade nicht wo.)

Da ich selbst kein Airlite besitze - kann jemand anders das Problem bei sich nachvollziehen?

Vielleicht ein Problem mit der Lizenz?
@Norbert_H, kannst Du mal schauen, welche Module als verfügbar angezeigt werden in der mAirlist Config?

Lizenz neu erzeugt - Airlite-Modul geladen - Keine Fehler im Systemlog.
Noch mal alles komplett neu installiert.
Ohne meine Config-Daten mal eine Playlist ins Default-mAirList geladen.
Fehler nach wie vor: Player können nicht vom Airlite gestartet werden.
Manuell (mit Mouse) geht es.

Unter Fernsteuerung ist das Airlite auch eingerichtet?

Das ist merkwürdig.
Wenn ich Dich richtig verstehe, geht es nicht um den Ausspielprozess an sich, sondern um die Fernsteuerung?

Hast Du Dir die Fernsteuerung mittels Airlite in der mAirList-Konfig noch mal angeschaut?
Mit der D&R-Software und den entsprechenden Einstellungen dort habe ich leider - noch - keine Erfahrung.


sync @shorty.xs

Fernsteuerung (Airlite Modul) war nicht konfiguriert.
Hab das jetzt eingetragen, wie bei der Version 6.1.10.
ES LÄUFT!
Danke shorty.xs!!!

Hab gerade gesehen, dass es in config/remote.ini gespeichert wird. Warum das nicht eingelesen wurde, verstehe ich nicht.

Wundert mich auch. Die „Konfiguration übernehmen“-Funktion macht eigentlich nichts anderes, als die ganzen ini-Dateien zu kopieren.