[Anleitung] So wird die skin.ini unter Windows eingerichtet

mAirList liefert vieles mit - aber wenn es ums persönliche Design geht, muss man selber aktiv werden.
– Seit v6.2.1 Build 4123 oder höher, z.B. v6.2.2, nicht mehr: Siehe diesen Beitrag. –

Um die Parameter der skin.ini eintragen zu können, muss die Konfigurationsdatei erst mal erstellt werden.
Dies ist die Anleitung dazu, basierend auf Windows 10 mit mAirList 6.2.

mAirList nutzt auf der Festplatte in der Standard-Installation genau zwei Windows-Ordner:

  • Programme (x86)
    und
  • ProgramData.

Standardmäßig sieht der Windows-Explorer, wenn man sich die Festplatte C: anzeigen lässt, so aus:

Es fehlt der Ordner ProgramData. Zumindest scheint es so zu sein.
Er ist ein “Ausgeblendetes Element”. Daher müssen wir Windows beibringen, auch solche Elemente anzuzeigen.

Dazu bitte auf den Reiter “Ansicht” wechseln (Pfeil). Im rechten Bereich wird der Sektor “Ein-/Ausblenden” sichtbar:

Hier bitte die beiden Boxen “Dateinamenerweiterungen” (brauchen wir später) und “Ausgeblendete Elemente” mit einem Haken aktivieren.
Nun wird auch der versteckte Ordner ProgramData sichtbar:

Hier in den Unterordner
ProgramData > mAirList > [Versionsnummer] > config
wechseln. Der config-Ordner ist der Tummelplatz vieler *.ini-Dateien von mAirList - und auch unsere skin.ini wird hier eingerichtet.

Zu diesem Zweck erstellen wir ein neues Textdokument (entweder über das Menü oder per Rechtsklick via Kontextmenü).

4%20-%20Explorer%20Laufwerk%20C%20Neu%20Textdokument%20de

Jetzt sehen wir die Datei Neues Textdokument.txt.

Diese soll unsere neue skin.ini werden, also benennen wir sie entsprechend um.

Hier zeigt sich, weshalb es wichtig ist, auch die Checkbox “Dateinamenerweiterungen” (Pfeil) zu aktivieren: Ohne sie würde unsere Datei skin.ini.txt heißen und von Windows als normale Textdatei, aber nicht als Konfigurationsdatei erkannt werden.

Wir müssen also das .txt aus dem Dateinamen löschen.

Da Windows uns nicht traut, gibt es eine Sicherheitsabfrage. Wir aber wissen, was wir tun und können diese Umbenennung getrost mit “Ja” bestätigen:

ini%20Best%C3%A4tigung%20de

Im Endergebnis haben wir nun eine skin.ini, die von Windows als Konfigurationsdatei erkannt und wird (Symbol und Beschreibung).

Sie kann, wie gewohnt, mit einem Text-Editor problemlos bearbeitet werden.

Nun nur noch die gewünschten Design-Parameter aus der oben verlinkten reference einfügen und:
Viel Freude mit dem persönlichen Design in deinem mAirList. :sunglasses:

3 Likes

[ProTipp]

Auch für die Anwender mit einer Management-Lizenz kann eine angepasste Darstellung des Datenbank-Fensters von Interesse sein. Es betrifft zwar nur diesen Abschnitt:
https://wiki.mairlist.com/reference:skin.ini_reference#database_window

… kann aber für den jeweiligen Bearbeiter durchaus hilfreich sein.

Mangels Nachfrage ist das bis heute offenbar nicht aufgefallen, aber die Möglichkeit der Nutzung einer skin.ini besteht nunmehr auch für die Management-Lizenzen.
:arrow_right: Hierzu bitte die entsprechende Lizenz neu herunterladen.

[/ProTipp]

1 Like

Liebe Freunde des individuellen Designs,

die vorab angeführten Schritte könnt ihr euch ab sofort sparen, wenn ihr über die aktuelle mAirList-Version verfügt.

Am 03.09.2019 wurde mit Build 4123 (spätestens jedoch ab v6.2.2) eine Erleichterung eingeführt:

[*] Empty skin.ini file is created if not already exists when config is saved

Was heißt das?
Bei einer neuen Installation besteht nach wie vor keine skin.ini. Sobald jedoch die Konfiguration erstmalig gestartet, verändert und abgespeichert wurde, wird eine leere skin.ini im Verzeichnis
ProgramData > mAirList > [Versionsnummer ab v6.2.1 Build 4123 oder höher] > config
erzeugt.

Aufrufen und füllen müsst ihr sie aber immer noch selber; dabei können euch die vorab bebilderten Schritte helfen.

Viel Spaß und Erfolg! :sunglasses:

1 Like