Native Auflösung der Grafik

Liebes Forum,

wie bekomme ich es hin, daß das Hauptfenster von mAirList sich der nativen Auflösung des Bildschirms anpaßt? Beispiel:

Unscharf-0

Andere Programme können es ja auch …

Scharf

Unscharfe Grüße

TSD

HighDPI wird aktuell nicht unterstützt (Einschränkung der verwendeten Delphi-Version).

Na,dann rüttle ich doch nochmal am Universum …

 

Gewünschte Grüße

TSD

Das Upgrade auf die neue, dafür benötigte Delphi-Version würde mich 4000 Euro kosten…

Nur mal schnell 49 Home Studios verkaufen, dann passt das. :upside_down_face:

Auch mal interessant, solche Zahlen zu lesen …

Grundsätzlich bin ich ja der Meinung, dass gute Software Geld kosten darf. Das ist ja unser Geschäftsmodell :wink: Die Frage ist, ob der Preis gerechtfertig ist.

Ich arbeite aktuell mit einem Delphi XE6 Professional mit Client-Server-Addon (für die SQL-Routinen). Das AddOn wird in dieser Form nicht mehr angeboten, man muss direkt von “Professional” auf die nächst höhere Stufe “Enterprise” wechseln. Außerdem ist die XE6 nicht mehr upgradeberechtigt (Zeitpunkt verpennt), so dass eine neue Vollversion fällig wäre. Und die kostet eben 3999 Euro + MwSt.

Solange die alte Version noch funktioniert und die neue keine wirklich signifikanten Verbesserungen mit sich bringt, muss man sich ernsthaft fragen, ob das Geld gut angelegt ist.

Mal schauen, hin und wieder gibt es seitens des Herstellers wohl Sonderaktionen mit hohen Rabatten oder erweiterter Upgradeberechtigung. Ich bleibe mal in Lauerstellung deswegen.

1 Like

Das macht mAirList übrigens auch - sofern es sich ergibt.

Pssst …! :shushing_face:

Keep cool: Wir weisen auf Sonderaktionen z.B. auf Twitter hin. :sunglasses:
Ganz öffentlich und gar nicht so “Pssst …!”.
https://twitter.com/mAirList/
(Anmeldung nicht erforderlich)

Die dürfen da alle mitlesen.

… aber nicht die D*lphi-Leute!

Ach, guckt doch mal, was das auch kann:

grafik

 
:grin: :grin: :grin:

Genau. Man muss nur die komplette GUI neu programmieren. Schnell erledigt. Nicht.

1 Like

Exklusiven Preis dafür aufrufen.
Gerüchten zufolge sind Apple-User es gewohnt, höhere Preise für einen nicht immer näher spezifizierten Mehrwert zu zahlen.

Florian Heidenreich, der Entwickler von Mp3tag, hat seine Software für den Mac immer im WineBottler angeboten. Irgendwann, im Nebensatz eines seiner Newsletters, schrieb er mal, dass er auch daran basteln würde, Mp3tag direkt für den Mac zu programmieren.
Lange ist’s her und man hat seither auch nichts mehr von dem Projekt gehört…

Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber wer sich mit Delphi etwas auskennt und wem die Unterschiede zwischen VCL (nur Windows) und FMX (Cross-Platform) bewusst sind, der wird schnell erkennen, dass es absolut unrealistisch ist, eine Anwendung der Größenordnung von mAirList auf FMX zu portieren. Das fängt schon damit an, dass ich diverse Fremdkomponenten nutze, die für FMX einfach nicht verfügbar sind. Allen vor an der Virtual Treeview, der an Dutzenden Stellen verwendet wird.

Und selbst wenn es möglich wäre - der Zeitaufwand wäre vermutlich ein Jahr; in dem nichts anderes passiert. Will keiner, oder?

2 Likes