Was spricht gegen/für Nutzung von StartNext?

Hallo zusammen

Aktuell verfolge ich eine heisse Diskussion in unserem Team, welches die ganze Datenbank neu strukturiert und sich um das Tagging kümmert.

Es handelt sich um die Nutzung von StartNext und FadeOut.
Die einen sind der Meinung, es genügt, wenn man nur FadeOut definiert, die anderen sind der Meinung, es macht mehr Sinn, StartNext UND FadeOut zu definieren (flüssigere Übergänge).

Wie handhabt ihr das?
Ich bin der Ansicht, man sollte mit StartNext und Fadeout arbeiten.
Wenn ein Song im Original ein Cold End aufweist, sollte der nächste Song doch bereits anlaufen, um einen flüssigen Wechsel/Übergang sicherstellen zu können.

Danke für euer Feedback :slight_smile:

Ist im Zweifel eine Geschmacksfrage, bzw. eine Frage des Perfektionismus.

Ich finde, allein mit Fade Out lassen sich schon sehr gut anhörbare Ergebnisse erzielen, sogar wenn er nur per Auto Cue ermittelt wurde. Und das mit minimalem Aufwand.

Wenn du es ganz genau nehmen willst, müsstest du aber sogar den Übergang für jede Kombination aus Titeln festlegen. Wie es halt ein DJ im Club macht.

Ok, dann denke ich, werden wir das mal mit FadeOut ausprobieren. Das Archiv ist doch schon zünftig gross, da müssen wir wegen dem Aufwand schauen…

Ich freue mich jedenfalls auf V4, da wird Tagging/Cue’ing dann auch nochmal angenehmer :slight_smile: