STUDER OnAir 1000 SAS Protokoll - Einstellungen

Hallo zusammen,

ich nenne seit kurzem ein STUDER OnAir 1000 mein eigen und richte es gerade ein.
Leider komme ich mit der Fernsteuerung per SAS-Protokoll nicht so richtig weiter.

Was habe ich getan ?

  • mAirList 7 mit entsprechendem SAS-Support gekauft und installiert
  • Per FTDI-USB-Adapter angeschlossen (COM4 ist als einziger COM-Port sichtbar und gehört zur Hardware)
  • mAirList-Konfiguration geöffnet und unter Fernsteuerung COM4 ausgewählt
  • Am Pult alle Kanäle im Automationsmenü der Automation zugeordnet (für den Test)
  • Kanäle auf und zu gemacht / on/off geschaltet, PFL ein und ausgeschaltet und im Monitor leider nichts gesehen
  • verschiedene Baudraten ausprobiert (unter Verschiedenes) und nach jedem Baudratenwechsel das Konfigurationsprogramm neu gestartet
  • bei 38400 erschienen vereinzelt Nachrichten im Monitor, die aber nicht meinen Tastendrücken oder Faderbewegungen zuzuordnen waren, ansonsten gar keine Reaktion
  • per seriellem Terminalprogramm auf die Schnittstelle geschaut → keine Ausgaben ausser bei 38400 ein paar kryptische Zeichen

Hat jemand eine Idee, wo ich weiter suchen könnte um das zum Laufen zu bekommen ? Es soll beim Vorbesitzer mal mit mAirlist funktioniert haben, von dort habe ich aber aktuell keine weiteren Infos, wie.

Danke für Eure Unterstützung!

Christoph

Hab leider null Erfahrung mit den Dingern. Meine gehört zu haben, dass man pultseitig etwas konfigurieren muss.

Was ist denn das, was da im Monitor angezeigt wird?

Schicke ich dir morgen, waren nur hexadezimale Zahlen.

Habe im Wiki noch das hier gefunden:

The Monitor is only available when you configure the remote control through the Control Panel (from within a running mAirList instance).

Da ich die anderen Baudraten im Konfigurationsprogramm getestet habe, konnte der Monitor demnach nichts anzeigen…

Hi Torben,
bisher war ich leider noch nicht erfolgreich.
Hier die Ausgabe bei 38400 (8N1):

Kannst Du damit was anfangen ?

Gruss,

Christoph

Hi Christoph,

wenn ich mich richtig erinnere, ist hier das normale DSA-Volgmann SAS-Protokoll drin, was in jedem Monitora und LAWO werkelt.
Das 1000er sollte mit RS232 und RS422 spielen.
USB2serial-Konverter spielen selten mit Broadcast-Technik. Besser wäre ein Onboard-Port oder eine Moxa-Karte.

Bitte die Verdrahtung prüfen. Adern drehen hilft hier fast immer.
Zwischen keine Kommunikation und Datenmüll ist da alles drin.

Viele Grüße

1 Like

Vielen Dank für die Hinweise! USB wird es wohl sein müssen, was anderes habe ich nicht frei.

Aber der Tipp mit dem Nullmodem Kabel, also gekreuzten Adern scheint mir sehr gut und ist wenn ich am meine IT Anfänge denke eigentlich logisch.

Kabel ist bestellt. Ich berichte!

Das sieht erstmal gut aus! Das Pult sendet periodisch einen “Ping” (GET_DEVSTATUS = 01), und mAirList antwortet mit einem DEVSTATUS (02) und einem Statuscode (77) - letzterer ist nicht weiter von Bedeutung.

Also, ich würde sagen, die Datenverbindung funktioniert, Baudrate passt auch, SAS an sich läuft.

Für den Faderstart ist es nun notwendig, dass du auf dem Reiter “Player” jeweils den Quellennamen konfigurierst. SAS meldet die Faderstarts nämlich nur für diejenigen Quellen, die auf diese Weise “abonniert” werden.

1 Like

Dann brauche ich ja wahrscheinlich doch kein neues Kabel :slight_smile:

Da ich die Player-Namen schon definiert habe, muss ich dann mal herausfinden, was ich am Pult noch konfigurieren muss. Die Channels habe ich eigentlich schon der Automation zugeordnet. Ich wühle mal weiter.

Danke bis hierher!

Für alle, die hier auch eine Lösung suchen: Ich habe noch keine.

Aktuell ist die Firmwareversion die heiße Spur: Laut einem Kontakt, der früher mal Studer Pulte aufgebaut hat, braucht man dafür die 4.03, ich habe die 4.00.

Sobald ich über die 4.03 verfüge, gebe ich Euch ein Update.

1 Like