NT1-A Mikrofon-Marlist

Hallo Leute,

Kann mir jemand helfen, ich habe ein Probleme mit Marlist 5.0. Ich besitze eine Rode NT1-A Mikrofon was über eine Soundkarte von Steinberg Model UR22 am PC angeschlossen ist. Dies funktioniert soweit auch. Wenn ich jetzt bei Marlist den Mikrofon-Button anklicke bewegt sich aber nur ein Balken was bedeutet das ich Mono sende stimmt das? Und wenn ja wie kann ich das umstellen?

Danke für die Hilfe.

Ja, genau das bedeutet es. Und das ist ja auch völlig logisch: Microphone sind (spezielle Stereomicrophone ausgenommen) nunmal in der überwiegenden Zahl Mono, d.h. sie versorgen nur einen Kanal. Stereo, also zwei Kanäle, wird immer über entsprechende Kabel angeschlossen: sei es bei der Heimstereoanlage das Cinch-Kabel (mit je zwei Steckern an beiden Enden) oder bei Studiogeräten zwei einzelne Klinken- oder XLR-Kabel. Wenn Du an ein solches Gerät, das zwei Stecker erwartet (einen für das linke Signal und einen für das rechte), nur einen Stecker verbindest, erhältst Du genau Deinen Effekt: entweder kommt links was raus, oder rechts, die jeweils andere Seite muß mangels Versorgung verstummen.

Lösungsmöglichkeiten gibt es da viele. Da Deine Soundkarte jedoch für den Betrieb an DAWs (Digital Audio Workstations) optimiert ist, geht der Hersteller davon aus, daß die “PAN”-Regelung (für “Panorama”) bei Mono-Kanälen in der DAW-Software vorgenommen wird: Du legst Deinen Input 1 in Cubase z.B. auf Kanal 1 und stellst dort ein, daß er mittig wiedergegeben werden soll, voila: Stereo. Die Software “verdoppelt” quasi das Signal. Das Problem an dieser Lösung ist jedoch, daß der Treiber vermutlich keine Einstellung hat, ein einzelnes Signal automatisch auf Stereo zu doppeln (manche Geräte können das, dann ist der Eingangsstecker meist mit der Doppelbelegung markiert - üblicherweise ist das der linke Kanal eines Stereoeinganges, dort steht dann “L / Mono” oder so ähnlich, während der rechte Kanal i.d.R. dann nur mit “R” markiert ist.

Da Dein Gerät sich aber bei mAirlist als Stereogerät schon anmeldet, weiß ich nicht, ob man mAirlist noch irgendwie beibringen kann, nur einen der beiden Kanäle zu beachten und den in Stereo zu wandeln - immerhin ist das, was in mAirlist ankommt ja ein gültiges Stereosignal, nur halt auf einer Seite “nix” - aber das kann mAirlist ja micht wissen, daß das nicht so gewollt ist. Ich weiß also nicht, ob es eine Möglichkeit gibt, Dein Problem ohne Hardware zu lösen.

Mit Hardware wäre die Lösung recht simpel: Du mußt das, was eine DAW-Software (z.B. Cubase) mit dem Mono-Kanal macht, mit Hardware erreichen, sprich: Du brauchst ein Gerät, daß einen Mono-Eingang hat und den als Stereo wieder ausgeben kann. Geeignet sind dafür zwei Klassen von Geräten: es gibt Mikrophon-Vorverstärker, die Stereo-Ausgänge mitbringen, aber die, die ich kenne, haben meist nur 24V Phantomspeisung und nicht 48V, die Dein Microphon gerne haben möchte. Das kann funktionieren, muß es aber nicht - es gibt Microphone, die trotz Herstellerangabe von 48V Phantomspeisung auch mit 24V klaglos funktionieren (speziell bei kurzen Kabeln), es kann aber auch passieren, daß das Microphon nicht ordentlich funktioniert. Die zweite Geräteklasse wäre ein (kleines) Mischpult. Auch hier wieder darauf achten: der Microphoneingang des Mischpultes muß die 48V Phantomspeisung bereitstellen können.

Das ganze dann nur noch verkabeln: Microphon an den entsprechenden Eingang, die Ausgänge an Deine UR22, dann kommt bei mAirlist auch ein Stereosignal an.

LG

McCavity

Gibt es. Encoder -> Soundprocessing -> Mikrofon-Eingang, dort hinzufügen: “Downmix -> Stereo nach mono” (mit dem passenden Kanal).

Ha. Siehste. Wieder was gelernt, vergiß die Hardware :wink:

Hallo Leute

Hat super fukntioniert. Danke für die Hilfe ich bin begeistert.

LG Andi