Fragen über Fragen

Hallo

Ich bin dabei, mairlist für die baldige Nutzung bei einem Eventradio zu konfigurieren, dabei sind bei mir heute verschiedene Fragen aufgetaucht:

  • Gibt es eine Möglichkeit, eine Textdatei an einen externen Server zu schicken, die dann für eine Titelanzeige auf einer Webseite ausgelesen werden kann, so im Stil “last song”, “now playing”, “next song”? Wahrscheinlich geht das mit HTTP-GET aus dem Logging-Menu, aber ich habe nirgendwo eine Beschreibung davon gefunden.

  • Wie kann dem “on air switch” eine Funktion zugeordnet werden?

  • Können Playlisten im Auto-Mode an eine Uhrzeit gebunden werden? Beispielsweise so, dass auf jede volle Stunde eine neue Playlist geladen wird?

  • Ich habe die Audiodateien auf einem Server liegen, momentan werden sie also über das Netzwerk gestreamt. Dabei sehe ich ein gewisses Gefahrenpotential, falls das Netzwerk einmal zu stark belastet wird. Ich glaube einmal gelesen zu haben, dass gewisse andere Programme die Dateien in der Playlist vom Server auf den lolalen Rechner übertragen, lokal abspielen und dann wieder löschen, wodurch ein gewisser Puffer entsteht. Bietet mairlist so eine Möglichkeit?

Vielen Dank für jede Hilfe und Ideen.

Gruss
Martin

Das hängt sehr davon ab, was genau “Textdatei an einen externen Server schicken” bedeutet. Welches Protokoll soll da verwendet werden? Was ist das für ein Server?

Eine einfache Möglichkeit dies zu realisieren wäre ein PHP-Script auf einem Webserver, dem man per HTTP GET den jeweils gerade gestarteten Titel schickt. Das Script kann dann selbst eine Liste der letzten Titel anlegen.

Wenn der Server und der Ausspielrechner in demselben Netz liegen, könnte auch mAirList die Playlist direkt in eine SQL-Datenbank schreiben, aus der die Homepage-Scripts das dann wieder auslegen.

Den nächsten Titel mit anzuzeigen geht nur per mAirListScript und ist etwas komplizierter. Davon ab ist das zumindest in Deutschland auch nicht gestattet, diese Information auf der Homepage anzuzeigen.

- Wie kann dem "on air switch" eine Funktion zugeordnet werden?

Der OnAir-Switch schaltet das interne OnAir-Flag der mAirList-Engine. Daran kann man bestimmte Dinge koppeln, zum Beispiel das Logging aktivieren oder deaktivieren. “Allzweck-Schalter”, die benutzerdefinierte Befehle ausführen, gibt es bislang noch nicht, sind aber in der Planung. Was möchtest du denn darüber schalten?

- Können Playlisten im Auto-Mode an eine Uhrzeit gebunden werden? Beispielsweise so, dass auf jede volle Stunde eine neue Playlist geladen wird?

Ja, über die Event-Verwaltung. Da legst du ein neues Event an, dem du die Aktion “Playlist laden” zuweist. Im Dateinamen kannst du dann, wenn du den entprechenden Haken bei “Variablenersetzung” machst, Variablen für Datum und Uhrzeit einfügen, die mAirList dann automatisch mit den aktuellen Werten füllt. Das sind die gleichen Variablen wie für’s Logging: http://wiki.mairlist.com/index.php/Logging_Variables

Beispiel: Die Playlist-Dateien sind nach dem Schema yyyy-mm-dd-hh.m3u benannt, also zum Beispiel C:\playlists\2008-06-06-08.m3u. Dann gibst du als Dateinamen “C:\playlists%Y-%M-%D-%H.m3u” ein.

Willst du das Laden schon einige Minuten vor der vollen Stunde machen, dann passt du die Uhrzeit des Events entsprechend an und gibst unter dem Dateinamen noch eine entsprechende Zeitverschiebung an. Läuft das Event um xx:55:00, dann musst du 300 eingeben (300 Sekunden = 5 Minuten). Dann nimmt mAirList für die Variablen an, dass es bereits 5 Minuten später ist, also schon die volle Stunde.

- Ich habe die Audiodateien auf einem Server liegen, momentan werden sie also über das Netzwerk gestreamt. Dabei sehe ich ein gewisses Gefahrenpotential, falls das Netzwerk einmal zu stark belastet wird. Ich glaube einmal gelesen zu haben, dass gewisse andere Programme die Dateien in der Playlist vom Server auf den lolalen Rechner übertragen, lokal abspielen und dann wieder löschen, wodurch ein gewisser Puffer entsteht. Bietet mairlist so eine Möglichkeit?

Sowas ist in Planung, bislang gibt es das aber noch nicht. Deine Bedenken bezüglich der Ausfallsicherheit sind aber berechtigt. Wie groß ist denn das Dateiarchiv? Eine übliche Lösung ist es, dem Ausspielrechner eine zusätzliche Platte zu verpassen, wo das gesamte Archiv gespiegelt wird. Dafür gibt es ganz brauchbare Programme. Die Platte kriegt zum Beispiel den Laufwerksbuchstaben E:. Auf den Redaktionsrechnern wird hingegen das Netzwerklaufwerk vom Server als E: eingebunden. So hat man auf allen Rechnern denselben Buchstaben (wichtig für die Playlisterstellung) - der allerdings im Studio auf die lokale Platte mit der Spiegelung zeigt.

Torben

Eine einfache Möglichkeit dies zu realisieren wäre ein PHP-Script auf einem Webserver, dem man per HTTP GET den jeweils gerade gestarteten Titel schickt. Das Script kann dann selbst eine Liste der letzten Titel anlegen.

Das tönt gar nicht schlecht, sowas in der Art sollte es sein. Jedenfalls ein externer Server.

Den nächsten Titel mit anzuzeigen geht nur per mAirListScript und ist etwas komplizierter. Davon ab ist das zumindest in Deutschland auch nicht gestattet, diese Information auf der Homepage anzuzeigen.

Wirklich? In der Schweiz wird das öfters gemacht.

Der OnAir-Switch schaltet das interne OnAir-Flag der mAirList-Engine. Daran kann man bestimmte Dinge koppeln, zum Beispiel das Logging aktivieren oder deaktivieren.

Genau das war mein Plan. Wie?

Ja, über die Event-Verwaltung. Da legst du ein neues Event an, dem du die Aktion "Playlist laden" zuweist. Im Dateinamen kannst du dann, wenn du den entprechenden Haken bei "Variablenersetzung" machst, Variablen für Datum und Uhrzeit einfügen, die mAirList dann automatisch mit den aktuellen Werten füllt. Das sind die gleichen Variablen wie für's Logging: http://wiki.mairlist.com/index.php/Logging_Variables

Muss ich ausprobieren. Geht das auch mit Datenbank-Playlisten?

Wie groß ist denn das Dateiarchiv?

Das gesamte Archiv wird ziemlich gross sein, vielleicht 500G, einfach um möglichst viele Musikwünsche erfüllen zu können.

Eine übliche Lösung ist es, dem Ausspielrechner eine zusätzliche Platte zu verpassen, wo das gesamte Archiv gespiegelt wird.

Das ist ein Problem. Einerseits hat es in den Rechnern keinen Platz für eine zweite Platte, und andererseits müssen wir finanziell einfach irgendwo bremsen. Ich denke deshalb nicht, dass das eine Lösung für uns ist.

Vielen Dank.

Gruss
Martin

[quote=“atlantis, post:3, topic:5127”]

Der OnAir-Switch schaltet das interne OnAir-Flag der mAirList-Engine. Daran kann man bestimmte Dinge koppeln, zum Beispiel das Logging aktivieren oder deaktivieren.

Genau das war mein Plan. Wie?[/quote]

mAirListConfig -> Verschiedenes -> Optionen -> Engine -> Logging deaktivieren wenn off air

Muss ich ausprobieren. Geht das auch mit Datenbank-Playlisten?

Die Datenbanken bringen extra Funktionen mit, die die aktuelle bzw. die nächste Playlist zur Verfügung stellen. Leider habe ich es noch nicht geschafft, eigene Aktionen dafür in die Eventverwaltung zu integrieren. Das lässt sich aber mit einem einzeiligen Script lösen, das ich dir gerne zur Verfügung stellen kann.

Torben

Ja das Script hätte ich gerne, könnte das wahrscheinlich übers Wochenende ausprobieren.

Gruss
Martin

Dann beantworte mir noch folgende Fragen:

  1. Um was für eine Datenbankart handelt es sich?
  2. Hast du mehrere Datenbanken eingebunden oder nur die eine?

Es handelt sich um eine EldoDB, und nur die eine. Die genaue Version von MySQL kann ich dir nicht auswendig sagen, ist aber sicher 4 irgendwas.

Gruss
Martin

@Torben
macht das mAirlist nich schon, denn bei uns werden fast alle Titel vom
Zentralen Medienserver (Steht im Level1 FaM) gesendet, die
Dateiverbindungen werden abei mAirlist dann immer mit Temp
angegeben, oder Täuscht das ganze nur?

Sollte ich mich nicht täuschen bitte ich um bestätigung, dann können
die Files vom PC entfernt werden, da bislang nur die Bemusterungen
von da gesendet werden und wir dann alles Zentral verwenden können.

LG Jobradio

Nein, mAirList macht so was noch nicht.

Ich verstehe auch nicht ganz, was du mit “mit temp angegeben” meinst.

Na ich kann ja die Titel in mAirlist direkt von einer externen Quelle Laden,
die dateiverknüpfung ist dann aber nicht der link zur externen Datei, sonder
ein Interner Temporärer Pfad.

Beispiel:
C:\Dokumente und Einstellungen\Schultze Karl - Hein\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\Content.IE5\YVG2YPI4\1367-Fugalo-Helden[1].mp3

Hoffe es ist jetzt besser ersichtlich wie ich das gemeint habe.

LG Jobradio

Dann liegt das vermutlich daran, dass dein Musikarchiv irgendwie HTTP-mäßig angekoppelt ist. Windows bzw. der Explorer legt die Dateien dann solange dort im Cache ab.

Hallo Torben

Kannst du mir bitte noch das erwähnte Script geben? Danke.

Ausserdem stehe ich mit der http get logging-Funktion mächtig an, auch nachdem ich das Forum ausgiebig durchsucht habe. Als erstes wollte ich mal versuchen, den Titel an den Icecast2-Server zu schicken, da in dessen Dokumentation aber auch nirgendwo Infos zu finden sind, wie das geht, funktioniert erstmal gar nichts. Kannst du bitte die genaue Konfiguration davon erklären?

Wenn ich mairlist öffne und auf ein Cartwall-Feld rechts klicke und öffnen wähle, friert mairlist sofort ein, ohne dass etwas weiteres geschieht. Mache ich hier was falsch oder handelt es sich um einen Bug?

Vielen Dank.

Gruss
Martin

Ok das http get an Icecast habe ich eben hinbekommen, aber beim anderen wäre ich noch um Hilfe froh.

Gruss
Martin

[quote=“atlantis, post:13, topic:5127”]Ok das http get an Icecast habe ich eben hinbekommen, aber beim anderen wäre ich noch um Hilfe froh.

Gruss
Martin[/quote]

hallo zusammen und einen schönen gruß aus köln.
ich hab es noch nit hinbekommen.
wir benutzen seit märz mairlist für unseren kleinen sender, funzt alles prima.
ich hab aber jetzt die neueste mairlist-version und würde gerne in erfahrung bringen wie ich es hinbekomme, dass aufgezeichnete moderationen nicht im player und auf der hp erscheinen. mit dieser http-get version wäre das sicherlich kein problem, wenn ich wüsste, wie ich diese angeschmissen bekomme :slight_smile:

wir machen es nämlich so.
wir laden alle die nowplayingtxt.mls mit mairlist zusammen, schicken das an den oddcast der jetzt eddcast heisst und sagen ihm , aus welcher datei er das nehmen und übertargen soll. funzt auch alles prima.
nur, und das ist unser problem, sobald wir die aufgezeichneten mods nur in einem player als spezialelement laden lassen und dem player sagen dass er sich nicht ins logging einbeziehen soll, erscheint es trotzdem in der datei für den eddcast der das munter und frisch fromm fröhlich frei an unseren icecast schickt.
wir könnten natürlich dem oddcast sagen dass er bestimmte zeichenfolgen nicht übertragen soll, dann erscheint aber im player nichts und auf unserer hp steht dann ein bindestrich.

was also quasi genial wäre, wäre, folgendes.
musik usw. alles kein problem wie gehabt in player 1 und 2, moderationen in player drei und alles was aus dem player 3 gespielt wird, erscheint weder auf der hp noch im player. allerdings sollte der eddcast/oddcast davon auch nichts mitbekommen sondern die anzeige erst dann wieder aktualisieren, wenn die das was aus dem player 3 heraus gespielt wurde, fertig ist.

frage: wie muss ich die nowplayingtxt.mls verändern, dass der eddcast nichts von dem player 3 mitbekommt?

hab schonmal versucht, über eingefügte kommandos in der playliste die moderationen aus der cartwall heraus spielen zu lassen aber bei einer sendung die manchmal 4 stunden lang ist wäre der aufwand größer als den leuten zu sagen dass sie besser live senden, was mir persönlich auch lieber wäre, aber is nunmal so, dass das nicht alle immer können.

wäre für einen hilfreichen vorschlag sehr dankbar.

her(t)zliche grüße aus köln
patrick

Probier mal das hier (ungetestet):

Für die Playlist der aktuellen Stunde:

begin
  CurrentPlaylist.Assign(Database(0).GetCurrentPlaylist);
end.

Für die Playlist der kommenden Stunde:

begin
  CurrentPlaylist.Assign(Database(0).GetNextPlaylist);
end.

Doppelklick auf den Titel =>Optionen =>“Vom Logging ausnehmen” anhaken

Detlef

Richtig.

Wenn das automatisch gesetzt sein soll, dann kann man das entweder per Tag/MMD-Datei lösen, oder man verwendet ein Script, das die Beiträge z.B. anhand ihres Dateinamens identifiziert und das Flag entsprechend setzt.

hi cgnps,

daraus schliesse ich, dass du mit einem script den gerade gestarteten titel in eine datei schreibst, die oddcast dann ausliest, richtig?

poste mal das script, dann kann ich dirs ändern, dass der player 3 nichts ins logfile schreibt.

diese “vom logging ausnehmen”-geschichte funktioniert ja nur, wenn über mairlist direkt geloggt wird(und nicht per script). oder sehe ich das falsch?

grüße, michi

Richtig. Aber man kann das Flag natürlich auch im Script abfragen und den Titel dann ggf. weglassen.

Doppelklick auf den Titel =>Optionen =>“Vom Logging ausnehmen” anhaken

Detlef[/quote]

leider geht das ja nit, das is ja mein problem, weiss nit woran es liegt…

ich hänge es gerne mal hier an, das skript.

wenn wir das natürlich mit dem direkt loggen über http get hinbekämen, was wir leider nicht tun schäm wäre das natürlich die sauberste lösung.
nun habe ich aber gerade von unseren admins erfahren, dass phonostar, der anbieter bei dem wir sind, einige icecast-funktionen aus welchen gründen auch immer, abgeschaltet hat. kann das damit zusammenhängen?
also wir streamen über einen icecast2-server.

sehe gerade, dateien mit der endung “mls” sind nicht zugelassen zum anfügen, deswegen mal kurz in txt-form:


NowPlayingTXT.txt (259 Bytes)