Der Auto Float-Button als Fehlerquelle?

Nach zwei intensiven Kundengesprächen und einer interessanten Lösung möchte ich das Thema auch der Community vorstellen: Wenn die Playlist nicht (mehr) das macht, was geplant war; speziell beim Anhängen vorbereiteter Datenbank-Playlisten.

Es hat sich - zumindest in einem Fall nachweisbar - herausgestellt, dass der Auto Float (unbeabsichtigt) eingeschaltet war.
Der was? :flushed:
Es geht um diesen Button in der Playlist Toolbar:

Inaktiv (Standard) Auto Float Button (inaktiv) bzw. aktiv: Auto Float Button (aktiv)

Damit jetzt kein Moderator aus Versehen darauf klickt und die Playlist durcheinander bringt, sind wir gefragt worden, ob man den nicht auch los werden kann.
Ja, das geht - allerdings nicht über die Konfiguration, sondern über die skin.ini.

[PlaylistToolbar]
AutoFloatButtonVisible=off

Et voilà:

Wer bislang nichts mit der skin.ini zu tun hatte, der betritt hier Neuland.
Entweder man wühlt sich selbst durch die Windows-Verzeichnisse oder nutzt die Konfiguration (geht auch über die Systemsteuerung).

Die skin.ini mit einem Text-Editor öffnen, die oben gezeigten zwei Zeilen eintragen, speichern, fertig.

:warning: mAirList muss danach neu gestartet werden, sonst greift die Änderung nicht.

Danke @UliNobbe für den Tip.
Hab mich schon immer gefragt, wozu der Button eigentlich da ist.
Nun weiß ich das.

Wieder was dazu gelernt.

Auto-Float and Fixed timing

mAirList can now automatically remove underrun and overflow sections in playlist, by moving songs up or down the playlist until all gaps are filled, and no songs remain in overflow status. This is enabled by clicking the new Auto-Float buttton in the playlist control bar, or enabling the respective option in the playlist configuration.

(…)

Quelle: https://wiki.mairlist.com/release:mairlist-6.0#playout