Automation und deren Unterbrechung

Hallo,
ich such schon seit einiger Zeit nach einer Möglichkeit die folgendes ermöglicht.
Es soll eine Sendung gefahren werden, die im hauptsächlich im Auto-Modus stattfindet.
Vereinzelt sind aber neben vorproduzierten Moderationen auch Live-Moderationen nötig.
Sprich:
Die Automation an einer bestimmten Stelle unterbrechen. (das ist auch kein Problem)
ABER:
ich hab versucht über Platzhalter oder Stille mit ner Aktion Automation unterbrechen
Wichtig ist, dass im Kommentarfeld der zu moderierende Text ist.

Oder wie macht ihr das ?

Beste Grüße
Thomas

Also wenn ohnehin ein Moderator anwesend ist, dann kann es nicht so schwer für ihn sein, einmal kurz auf “ASSIST” zu klicken, oder? :slight_smile:

Ansonsten gibt es für diesen Zweck extra den Elementtyp “Automations-Unterbrechung”.

ja, das schon klar,
aber irgendwie hatte ich versucht moderationstexte einzubinden über kommentare,
na gut, dann mach ich das erstmal manuell…

das mit der Unterbrechung hat ich ja versucht,
aber bei Stille etc. blieb das eben nicht in der Playlist, sondern verschwand ebenso wie der Track der grad lief.
und somit der zu moderierende Text.

Was heißt denn “Einbinden”? Auf welche Weise sollen sie denn in die Playlist gelangen? Durch Magie? :slight_smile:

ich häng mal nen bild dran, vielleicht ist es dann besser verständlich ?

mir geht es um die darstllung und handgabe von moderationstexten, bin ja noch relativer anfänger bei mairlist, und suche wege,
ne sendung in einem programm zu händeln, um nicht noch mehr programme (office z.b.) offen haben zu müssen.

aber vielleicht hab ich ja nen denkfehler, deshalb ja die frage wie das andere handhaben ?


Unbenannt-1.png

Schriftlich. Meine Moderationstexte - zur Not auch Stichpunkte - sind alle auf Papier und liegen zur Moderation bereit. Wie Torben schon richtig anmerkte, ist ja ein Moderator im Studio, und von dem erwarte ich auch eine gewisse Vorbereitung. Moderationstexte stehen bei mir a) nicht auf dem Bildschirm und b) schon gar nicht in mAirList.

Siehe dazu auch http://www.radioforen.de/showthread.php?47494-Moderation&p=540344&viewfull=1#post540344 :wink:

Auch ich nutze Stille-Elemente zur Automations-Unterbrechung - und die sind gelb markiert. Dann sehe ich auf einen Blick, wann die nächste Moderation reif ist und kann mich entsprechend darauf einstellen. Der mAirList-Bildschirm soll mir den Sendeablauf erleichtern - die Moderation ist etwas anderes, die hat da drin nichts verloren.

Gruß, Uli

Da ich nahezu ausschliesslich mit Musikbett moderiere (u.a. um die miese Raumakustik zu verschleiern) ist immer ersichtlich, wann moderiert wird, weil ja das Musikbett in der Playlist steht (vom Logging ausgenommen). Soeweit ich mich erinnere, kann dem Bett auch der Befehl “Automation Stop” oder so ähnlich eingebunden werden.

Hallo Uli,

Wie Torben schon richtig anmerkte, ist ja ein Moderator im Studio, und von dem erwarte ich auch eine gewisse Vorbereitung.

um genau das geht es ja, Modertorenvorbereitung.
Ich denke wir sind gar nicht so weit auseinander,

und auch hier bin ich deiner Meinung

…Der mAirList-Bildschirm soll mir den Sendeablauf erleichtern…

und genau darum geht es mir,
ich suche nach einer Möglichkeit, den Sendeablauf in ein Programm (in dem Fall Mairlist) zu packen.
Ich hab das im Moment so gelöst:
Hab nen Ordner Fertige Sendungen
Dann die einzelnen Sendungen in Unterordner. Darin befinden sich ggf. Vorproduktionen (Moderatorenbeiträge von Kollegen eingesprochen) und *.txt Dateien.
Diese txt Dateien kann ich in Mairlist über einfügen / Dateien in die Playlist packen.
Der Text wird mir dann angezeigt (im Feld Kommentare).
Davor nen BREAK der Automation gesetzt, passt das.
Nachteil den ich entdeckt habe:
später geänderte Inhalte in der *.txt werden nicht in Mairlist aktualisiert. Vielleicht wäre eine Option das ganze in Mairlist über eine Linkfunktion zu lösen (beim Doppelklick einer in der Playlist enthaltenen txt Datei zu veranlassen, den editor zu öffnen ?)

Natürlich ist es gut, wenn man was auf einem Stück Papier hat und nen entsprechenden Dokumentenhalter,
aber wäre es nicht auch gut, zu modernisieren, im digitalen Zeitalter (der großen TFT’s) kann man so auch gut die Umwelt schonen. *gg
Selbstredend ist es jedem selbst überlassen.

Bin weiterhin auf andere Meinungen gespannt.

Vielen Dank

Schließe mich Torben und Uli an.

Entweder ich bin im Studio anwesend und fahre die Sendung mit entsprechender Aufmerksamkeit im Assist-Modus, oder ich lasse es sein. Klar, wenn der Toilettengang unvermeidbar ist, drücke ich hier auch auf der Preh die Taste “AUTO”. Die Sendung selbst wird aber grundsätzlich via Handarbeit im Assist-Modus gefahren.

Texte werden während der Vorbereitung erstellt und hängen samt Fahrplan hier am Manuskripthalter. Sollte einer der Monitore wirklich mal ausfallen, kann ich zur Not - dank oben erwähnten Texte und Fahrplan, die Sendung auch im Blindflug fahren.

Schönes Wochenende,
Oddy