Z-Cron und der Stream

Hallo Leute,

ich habe gerade ein Problem, dass ich nicht wirklich logisch nachvollziehen kann.

Ein externes Script, das einen Download einleitet scheint im Zusammenhang mit Z-Cron für Aussetzter aus dem Stream verantwortlich zu sein.

Situation:
Wenn ich das Script während der Sendung per Hand ausführe läuft alles gut.
Lasse ich das selbe Script jedoch während der Sendung über Z-Cron starten, kommt es zu Aussetzern auf dem Stream.

Es sind keine Aussetzer im System, denn das Signal ist immer einwandfrei, nur nach dem Encoder scheint es dann Problem zu geben. Z-Cron selbst macht jedoch nichts anderes als das Script zu starten oder übersehe ich da was?

Gruß
Anna

Und wenn du das Script über den Windows Task Scheduler laufen lässt?
Denke der heisst bei der deutschen Windoof Version “Aufgabenplaber” oder so…

-s-

Ich werde sehen ob ich das erstmal über die Eventsteuerung von mAirList selbst gelöst bekomme.

Was ich nur nicht verstehe:
Z-Cron macht ja nun nichts anderes als zu einem bestimmten Zeitpunkt ein cmd-Script zu starten?

Warum also kommt es beim Encoder zu Aussetzern, wenn das Script über Z-Cron gestartet wird, aber nicht wenn man es per Hand startet?

Eventuell macht es ja Sinn ein passendes Script in mAirList selbst zu schreiben.

Das könnte evtl. an verschiedenen Prozessprioritäten liegen. Ein ähnliches phänomen hatte ich mal mit einem mAirList Script. Ausführen per Hand ging, ausführen über die mAirList Eventplanung ging nicht, weil niedrigere Prio.
Damals kam noch ein Bug von mAirList selber mit dazu, dass ich mich dusselig gesucht habe.

Du meinst dass Z-Cron selbst zu hohe Priorität hat?

Gibt Z-Cron diese Priorität denn an das Script weiter?

Kann ich nicht sagen, ich kenne z-Cron nicht.
Nutze lieber die Windows Funktion für sowas, wie Serge beschreieben hat.

Wenn mein OS eine gute Möglichkeit bietet, warum soll ich meinen Senderechner dann mit weiterer Software zumüllen?