mAirlist & MIDI für Voice Tracking

Hallo zusammen!

Ich habe im Forum gesucht, aber nichts was mir weiter hilft gefunden.

Ich nutze mAirlist 4.3.10 Build 1895. Ich bin damit mehr als zufrieden.
Jetzt habe ich aber ein Anliegen und ich hoffe mir kann hier geholfen werden.

Ich habe den USB MIDI-Controller ICON I-Controls und habe auch schon alles
nötige mit Erfolg konfiguriert. Allerdings waren das alles nur Funktionen für
die Buttons.

Jetzt möchte ich in der VT-Funktion die Volume-Slider der Player A & B mit den
Fadern des Midi-Controllers steuern. Das bekomme ich aber nicht hin.

Ist das möglich? Wer kann mir helfen.

Vielen Dank, MfG

Such mal nach dem BCF 2000, da sind hier ähnliche Dinge schon mal umgesetzt worden.

Darüber finde ich hier nichts, was meiner Frage nah kommt.

Kann sonst niemand dabei helfen?
Wäre toll wenn jemand einen Tipp hat.

Vielen Dank, MfG

Es ist sehr schade, dass hier keine Antwort kommt und auch kein Lösungsansatz! :-\

Also ich finde da reichlich…

https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,3779.msg26156.html#msg26156
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,3867.msg26889.html#msg26889
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,7080.msg49294.html#msg49294
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,3377.0.html

— Mit Behringer BCF 2000 die Soundkarte ansteuern???
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,3779.msg26156.html#msg26156

— Probleme mit PlayerVOLUME
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,3867.msg26889.html#msg26889

— Behringer BCF2000
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,7080.msg49294.html#msg49294

— [Grundeinstellungen] Mairlist & Behringer BCF
https://www.mairlist.com/forum/index.php/topic,3377.0.html

Reichlich anderes.
Hat leider alles rein gar nichts mit der Voice-Tracking Funktion und den Slidern zu tun.

Hi!

Noch einmal mein Problem:

Ich habe den USB MIDI-Controller ICON I-Controls.

Ich möchte gerne in der Voice-Track-Funktion (Voice-Track-Recorder) die
Volume-Slider der Player A & B mit den Fadern des Midi-Controllers steuern.

Ich setze mal ein Bild hier rein. Die roten Pfeile markieren die Slider,
die ich gerne mit zwei Fadern des o.g. Midi-Controllers steuern möchte.

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

Du musst zunächst herausfinden, welche MIDI-Nachrichten dein Gerät schickt, wenn du den Fader bewegst.

Status und Data1 werden dabei fest sein, der Data2-Wert ändert sich je nach Faderstellung.

Dann kannst du in der MIDI-Fernsteuerung für den Fader einen neuen Befehl hinzufügen. Der Trick ist die kleine Auswahlliste vor dem Data2-Feld. Dort kannst du angeben, ob mAirList auf genau den Data2-Wert, auf alle Werte größer oder alle Werte kleiner reagieren soll. Im Snapshot 2056, den ich gerade hochgeladen habe, gibt es zusätzlich noch die Auswahlmöglichkeit “*”, dann führt mAirList den Befehl unabhängig vom Data2-Wert aus.

In dem Befehl selbst kannst du nun $DATA2 als Variable für den empfangenen Wert einsetzen. Der Befehl für die Steuerung der VT-Player-Lautstärke lautet dann:

VT PLAYER A VOLUME $DATA2/127

Das “/127” am Ende bestimmt den Data2-Wert (in dezimaler Schreibweise), der 0dB auf der Lautstärkeskala entsprechen soll - 127 ist üblicherweise der Maximalwert von MIDI-Controller-Fadern. Geschickt einsetzen kann man dieses Feature, wenn man über MIDI die Lautstärke der normalen Player steuern will:

PLAYER 1-1 VOLUME $DATA2/100

Hier wird der Wert 100 also 0dB angenommen, man hat also noch etwas Headroom, um den Player lauter als 0dB zu machen - wie bei einem echten Sendepult.

Um die Umwandlung in eine logarithmische Skala etc. kümmert sich mAirList bei den Befehlen von alleine.

Danke. Das werde ich heute Abend mal ausprobieren.
Rückmeldung folgt. Wo finde ich den Snapshot?

VG

EDIT: ES FUNKTIONIERT !!! VIELEN DANK !!!

Ich möchte mich nochmal einklinken und dasselbe gestalten wie Stephan K, doch komm ich mit der Besetzung des Befehls nicht weiter.

Nun habe ich im Monitor der MIDI-Konfiguration folgendes gefunden (siehe Screenshot im Anhang). Ich kann mit dem SYSEX und dem leeren Wert bei DATA1 nichts anfangen. Beim DATA2 Wert ändert sich nur der vorletzte Block von 7F (max. Fader) bis 00 (min. Fader). Sind im DATA2 Wert auch die Info für Channel und DATA1 enthalten? Belese mich online nochmal weiter, aber wäre schön, wenn wer einen Denkanstoß geben würde. Vielen Dank.


Foto3.jpg

Oder muss ich für sysex jeden Wert einem bestimmten Volume zuordnen so ähnlich wie unten mit 127 if *** then *** Befehlen in einem Script?

[code]procedure OnMidiSysex(Device: integer; Data: string);
begin
if Data = #$F0 + #$7F + #$7F + #$04 + #$01 + #$00 + #$7C + #$F7 then
ExecuteCommand(‘VT PLAYER A VOLUME XX’);
end;

begin
end.[/code]

Moment, der schickt beim Bewegen des Faders wirklich nur SysEx-Nachrichten raus? (Das sind erweiterte MIDI-Nachrichten mit herstellerspezifischem Inhalt.) Keine gewöhnlichen MIDI-Nachrichten? Dann kommst du wirklich nur mit einem Script weiter, wenngleich es etwas komplizierter wird als von die skizziert.

Handelt es sich um dieses Produkt hier?

http://www.jamminpro.net/products/controller/pd12/

Dann würde ich zuallererst mal schauen, ob man mit dieser Editor-Software das Verhalten des Faders irgendwie beeinflussen kann.

Hallo Torben und danke für die Wochenendantwort,

genau. Das Jamminpro nutze ich. Ich habe eben nochmal in der Editor Software nachgeschaut. Leider ist dies nicht möglich, den Fader zu konfigurieren:

Settled controller (fsd) There is a slider to adjust the master volume,the slider can’t be edited.

Dann halt mit Script, wobei ich dich fragen möchte, inwiefern es komplizierter wird?

Ich hatte aus Spaß mal jedem Wert ein Volume zugeordnet. Das waren dann um die 126 if…then Abfragen. Im Grunde genommen funktioniert es, nur killt es die performance. Die Reaktion ist halt derbe verzögert. Kein Wunder, da das Script bei jedem Sysex Befehl vom Fader die 126 Abfragen durchführt.
Gibt es eine galantere Methode?

ich würde es mit ‘case’ versuchen
Im allgemeinen sollte das schneller sein.

procedure OnMidiSysex(Device: integer; Data: string);
begin
  if (copy(Data, 1, 6) = #$F0 + #$7F + #$7F + #$04 + #$01 + #$00) and (Data[8] = #$F7) then
    ExecuteCommand('VT PLAYER A VOLUME ' + IntToStr(ord(Data[7])) + '/127');
end;

(ungetestet)

Schnurrt wie ein Kätzchen und läuft tadellos.
Erste Sahne, wirklich Torben. Gute Arbeit.